Der Weinbergsgrund und seine Enstehung

Hier möchte ich noch ein wenig auf die Geschichte von der Weinbergsgrund eingehen.Der Weinbergsgrund und seine abschließende geologische Formung den Eiszeiten verdankt.Als sich einst riesige Gletscher über die Landschaften wälzten,senkten ihn dabei in das Geansefurther Kalkplateau hinein.

Woher stammt der Name Weinbergsgrund?Der Name stammt beinahe aus dem mystischen märchenhaften,Sagen und Geschichten rankten sich um ihm.Haben einst doch fromme Benedektinermönche hier gebeten und rund um ihrer stille Klause kostbare Reben angebaut.Somit war es ein geheimnisvoller Hain.

Nur dies ist schon sehr lange her.Über Jahrtausende von Jahren ist das Plateau der Weinberggrund für Mensch und Tier zu aus fransenden Rändern nicht nur zu einem Wäldchen und Wiesen sondern auch zu Tälern,Pfaden zu einem grünen Revier ran gewachsen.

Viele Jahre später dann,es war nicht immer so,wurde der Weinbergrund um vor 125ig Jahren heutiger Zeitrechnung ihr Geheimnis gelüftet.durch riesige Kalksteinlager in seinen Inneren endeckt und kurze Zeit darauf ging es ihnen dann an den Kragen.Riesige tiefe Steinbrüche entstanden,die heute noch ihre Spuren hinter lassen.Nur eben in Form durch schöner Natur verwachsen.

 Der Übergang von der Weinbergsgrund und den kleinen anliegenden Wäldchens,sind auch hier wildlebende Tiere heimisch.Hier oben im Bild von Google die markierte Straße in der Höhe von der Weinbergsgrund in Richtung Gänsefurth/Löderburg und Jakobsgrube (sehe Seenplatte) ist der Wildwechsel von Rehen,Füchsen,Hasen und Igel sehr belaufen.

Somit gilt auch äußerste*Vorsicht* beim Auto fahren und es gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60km/h.